Schroth Therapie

Bei einer Seitenverschiebung der Wirbelsäule und zusätzlicher Rotation von Wirbelkörpern (Skoliose) kommt es zu Fehlstellungen der Wirbelsäule. Die daraus resultierende Höhenminderung der Wirbelsäule, Einschränkung der Rippenbeweglichkeit, Behinderung der Atembewegung und Verringerung des Atemvolumens erfordern spezielle Übungen.

Hangübungen an der Sprossenwand, Mobilisationsübungen, Formungsübungen (Korrekturübungen, mit verstärkten Atembewegungen) und Kräftigungsübung mit Streckung. Zwischen den Korrekturübungen erfolgen zur Entspannung in dehnenden Ausgangsstellungen Atemübungen. Durch die Schroth-Therapie soll eine aktive Korrektur der Haltung und eine Vergrößerung des Atemvolumens erzielt werden.